Sonntag, 6. August 2017

Zippertasche

Ich habe da ein Täschchen gesehen, das ich unbedingt nacharbeiten wollte. 
Und hab auch mal mitfotografiert, falls ihr auch so begeistert seid wie ich😀...

Man nehme einen Reißverschluss (RV), ich habe zwei verschieden farbige genommen (gleiche Größ natürlich!) und dann jeweils nur eine Seite. Für mein Schlampermäppchen habe ich gut 2,30m benötigt. Der Zipper wird ein Stück aufgezogen.

Am Anfang wird das geschlossene Ende übernäht.

Entscheide dich nun für eine Farbe, dies wird später die etwas dominantere Farbe sein. Ich beginne mit dem Boden... meine Hauptfarbe wird rot. Der Zipper wird vorsichtig geöffnet.
Mein Schlamper soll etwa 20 cm lang werden. Gemessen ab der Naht lege ich nun nach gut 20cm mit dem roten RV eine Schlaufe (die nähbaren Seiten liegen etwas übereinander)...

... und stecke den RV immer im gleichen Zähnchenabstand aufeinander. Dabei arbeite ich in Richtung der Schlaufe. Solange, bis ein kleiner Zipfel bleibt. Dieser sollte sich auf der linken Seite befinden! Umklappen, feststecken.
Und so sieht das dann von rechts aus.

Im Gesamten sieht das jetzt so aus

Den ersten Teil nähe ich nun auf der rechten Seite. Die beiden RV Teile müssen aneinander genäht werden. Ich beginne an der Stelle, an der die RV zusammengenäht sind an der Innenseite. Dabei fasse ich den oberen RV knappkantig. Beim Zipfel muss man sorgfältig nähen. Meine Naht geht bis etwa 1cm vor dem Beginn. Zum Nähen kann man übrigens den Zipper öffnen.

Jetzt wird die nächste Kurve gesteckt.... dazu wird der Zipper ein Stück geschlossen. Der RV wird wie im Bild in 45°-Winkeln gesteckt. Dabei soll der Abstand auf dem blauen RV der gleiche wie zuvor sein UND die Spitze liegt etwa über der Anfangsnaht. Hier muss man etwas schieben und mehrmals ändern, bis es passt. Am einfachsten ist es, nun mit dem Zusammennähen der RV weiterzumachen (ich habe zunächst die Spitze im Bild fixiert, da war es etwas kniffelig, die neue Naht zu beginnen...)
Ansonsten  wird die Spitze mit einer Naht fixiert, relativ nah an der Außenkante nähen, damit der Zipper später "die Kurve kriegt".
Am besten etwas vor der alten Naht die Kurve festnähen.

Danach Zipper öffnen und die Hälften aufeinander nähen. Zwischendurch immer mal wieder schließen, um die Höhe zu kontrollieren...

Kurz vor Ende der Reihe stoppe ich in der gewünschten Höhe mit der Naht. Jetzt muss man sorgfältig arbeiten, damit man den RV passend auslaufen lässt.

Ich schlage kurz vorm Reihenende den roten RV nach innen hoch...

Und lasse ihn hinter dem blauen RV nach unten auslaufen. Idealerweise ist das genau in der Kurve.
(Auf dem Foto ist schon der nächste Schritt mit drauf, nicht beirren lassen!) RV (nicht zu knapp) abschneiden.

Ich schließe nun den RV soweit, dass der Zipper am (roten) Ende ankommt. An der gegenüberliegenden Kante markiere ich mir die Mitte. Der RV wird wieder geöffnet.
 
Nun wird die Kurve wie zu Beginn beschrieben gesteckt. Zipper zuziehen, Sitz kontrollieren, ggf. korrigieren. Die gesteckte Kurve sollte richtig an der Seite sein.

Gegenüber des roten Endes läuft nun der blaue RV aus. Auch hier durch Schließen des Zippers den Sitz prüfen.

Jetzt wird genäht. Irgendwann dreht sich das Ganze und ihr solltet sehen, dass ihr auf dem Rückweg die offene Seite des unteren RVs erwischt. Die auslaufenden RV werden mit gefasst (Bild oben). Am besten geht das mit geöffnetem RV.


Nähen bis zum Ende, überstehende RV knapp abschneiden und mit dem Feuerzeug versiegeln. Fäden abschneiden, Zipper schließen. Fertig 😊
Das wird ein Nichten Geschenk 🎁...

Ihr könnt gern nach dieser Anleitung nähen und den Link teilen.
Lieben Gruß von der
Elli












Dienstag, 29. November 2016

Fröbelsterne

... kannte ich bislang nur aus Papier.
Als ich via Pinterest hier gelandet bin, 
musste ich das sofort ausprobieren.

Entstanden sind 15 dieser Sterne für meine Kolleginnen,
und gestern, am Montag nach dem 1. Advent, hatte jede im Lehrerzimmer auf ihrem Platz einen der Sterne sowie ein Schokoladen-"Küsschen" auf dem Stern
und - angepinnt mit einer dieser herzförmigen Stecknadeln -
ein Gedicht von Wilhelm Busch.
Alle haben sich sehr gefreut.










Für die Kollegin mit der bastelwütigen Tochter habe ich eine Video-Anleitung erstellt, die ihr euch auch anschauen könnt.





Ach ja, zum CreaDienstag verlink ich diese Bastelei auch direkt...
Ich wünsche euch eine tolle Adventszeit!

Lieben Gruß von der
Elli

PS Das macht süchtig...



Sonntag, 31. Juli 2016

Einschulung...

So.
Nach den Sommerferien kommt auch unser Nesthaken in die Schule.
Zum Glück (* ich hasse Basteln mit Wellpappe *)
wollte unser ToKi wie die große Schwester damals eine genähte Schultüte.
Und dazu natürlich ein passendes Kleid.
Und alles natürlich passend zum Tornister.

Okay.
Stoffe haben wir gemeinsam geshoppt
(was sich bei dem eigenwilligen Geschmack meiner Tochter als nicht ganz einfach herausgestellt hat), als Schnitt habe ich mich für Oona von Farbenmix entschieden. Im Stoffladen meines Vertrauens riet man mir, den Schnitt nach unten etwas weiter zuzuschneiden. Daher habe ich ab Brust den Schnitt von Größe 122 nach unten hin in die nächste Größe auslaufen lassen.


Etwa 5 cm vorm unteren Rand habe ich zwei Stoffstreifen an der linken Seite angenäht, an den untersten Streifen wurde gerüschte Spitze angesetzt; der andere Streifen lukt so unter dem Kleid hervor.




Als Tüpfelchen habe ich noch zwei Tunnel für eine Raffung angebracht.

Betüddelt ist das Ganze mit einem fertig gekauften Pferde-Bügelbild (aufgenäht) und etwas Zickzackborte.

Passend dazu gibts eine Schultüte mit einem weiteren Pferde-Bügelbild (mit etwas gerüschter Spitze unterlegt), dazu den applizierten Namen meiner Tochter.


Jetzt kann der erste Schultag kommen!



Lieben Gruß 
von der Elli

Freitag, 24. Juni 2016

Probe Oona

Ein Einschulungskleid muss her.
Passend zur Schultüte.
Die nicht in der KiTa gebastelt,
Sondern "Mama, bitte genäht!" sein soll...

Tolle Modelle gegoogelt.
Und eine tolle Oona gesehen.
Mit mehreren Lagen.
Und Raffung...
Stoff gekauft, den ich mich aber noch nicht traue anzuschneiden.
Dafür muss jetzt der 7€ Stoff herhalten...
Doppellagig probieren.
Raffung probieren.

Ich hab allerdings den Tunnel für das Raffen bis fast an den Saum
des Hauptkleides genäht...
Und muss sagen...
Ich bin ganz zufrieden..
Und morgen kommt die Anprobe.
Ich werde berichten!

So, und jetzt hab ich mir meine Auszeit genommen und kann meinen Zeugnissen den letzten Schliff verpassen...
Lieben Gruß von der
Elli

PS Am Montag müssen unsere Zeugnisse bei der Rektorin sein,
dann hab ich etwas Luft und werde an das "echte" Einschulungskleid
und die Schultüte gehen...


Freitag, 10. Juni 2016

Lang lang ists her...

... dass ich mich hier gemeldet habe.
Und auch heute nur ein kurzes Lebenszeichen.

Kennt ihr das...? Man weiß morgens, dass ein Sch... Tag ist.

Da hat man - extra weil 6 Kinder der Klasse zum Sanitäter ausgebildet werden und 3 Unterrichtsstunden fehlen - den Unterricht umgeplant, damit der Rest zwar üben kann aber
die 6 Sanitäter nichts Wesentliches verpassen. Dann ist der Ausbilder krank. Hmmpf.

Da hat man sich getraut, sich voll auf die "neuen Medien" und das Internet zu verlassen
und für den Sachunterricht einen Internetfilm über Bienen herausgesucht, da ist heute die
ganze Schule netz-los :-(

Endlich - in der 3. Stunde - ist das Internet funktionsfähig. Computer hochgefahren, um festzustellen,
dass dem Beamer ein Kabel fehlt. Keine Ahnung wo das war. Also 23 Kinder vorm kleinen
Computerbildschirm positioniert (ging irgendwie...) Aber ungut.

Eigentlich reichte das für heute.
Dann kam unsere Konrektorin rein, schaut mich nur an, bat mich raus.
Ich wusste in dem Moment: "Ich will das jetzt nicht hören." Sagte es auch.
Nur ein Nicken der Kollegin. ---
Die Mutter einer Schülerin liegt seit längerem im Hospiz. NEINEINEINEINEIN
Wie im Trance das Kind rausbitten, sagen, dass die Tante sie abholt (bei der sie lebt)
IST DAS UNGERECHT? WIE KANN ES EINEN GOTT GEBEN DER DAS ZULÄSST???
Und dann kam die Stunde, vor der ich Muffensausen hatte.
Meiner Klasse davon erzählen. Heulenderweise.
Klarmachen, dass Tränen okay sind.
Die Gesprächsleitung in der Hand halten und selbst nur wie im Trance funktionieren.
Kinder trösten, reden, überlegen wie wir dem Mädchen helfen können, trösten können, für sie da sein können.
Ich wusste, dass dieser Tag kommt.
Und seit gestern war ich auch drauf eingestellt, dass dieser Tag schneller kommt als mir lieb wäre...
Und obwohl man vorbereitet ist, trifft es einen knallhart. Peng.

Heute nur einen leisen Gruß
von der
Elli

Samstag, 9. April 2016

Taufgeschenke

Mein ganz großes Patenkind - mein Cousin - ist schon mit dem Studium fertig.
Mein mittelgroßes Patenkind - Sohn meiner älteren Schwester - ist mit der Ausbildung fertig und hat just im März eine Arbeit aufgenommen. 
Und mein kleines Patenkind - Tochter meiner jüngeren Schwester - ist im August, am Tag als unsere kleine Tochter 5 wurde, geboren.
Im Februar war Taufe und ich wollte euch noch meine Taufgeschenke zeigen.

Gewünscht war unser gebrauchter Hochstuhl. Unser altes Sitzkissen ging aber gar nicht mehr...
Also Tante Google befragt und hier fündig geworden.
Das Nähen ging fix, die Anleitung ist - für das alte Tr😀ppTr😀pp Modell - super.

Dazu gabs aus Resten noch ein Lätzchen.

Und gegen kalte Füße noch eine Körnermaus (die größere ist für unser Tochterkind, das Schnittmuster findet ihr unter Tutorials, ausgedruckt zu 80%, hätte noch kleiner sein können)
Gefüllt mit Roggenkörnern.


Lieben Gruß von der 
Elli





Donnerstag, 7. Januar 2016

Mamacita für mich

Dieses Ferienstück hab ich extra zum "rumsen" aufbewahrt.
Ich hab echt mal wieder die "unterrichtsfreie Zeit" 
(*hust* - dieses Mal waren es bis auf einen Vormittag wirklich FERIEN *schäm*)
für viele Nähprojekte genutzt.
Und zum Bloggen...


Aber jetzt zeig ich euch meine Mamacita,
Den Schnitt hab ich mal wieder im Vorderteil im Halsbereich verändert
und höher zugeschnitten.
Die Ärmel und an der unteren Kante mit schnellen Bündchen versehen,
am Hals Fertigbund eingesetzt, fertig.

Und was tun, wenn man das Halsbündchen mit der Naht zum Vorderteil eingesetzt hat
und so gar keine Zeit und Lust auf Nahttrenner hat??!
Webband geht immer, oder.
Aus der Not eine Tugend machen und Fehler so hinzubiegen, dass sie aussehen wie beabsichtigt...

Und da es jetzt ja echt etwas kälter wird, trag ich meinen Kuschelsweat auch richtig gern!

(die beiden Fotos hat meine Fünfjährige gemacht...)
Pulli, Fotos und Figur keine Sahneschnittchen,
zumindest den Pulli mag ich ;-) gern anziehen!

Lieben Gruß von der Elli